June 22, 2024

isarTrend – Neues von der Resterampe

Nachrichten und Meinungen gut vermanscht – wie im öffentlich-rechtlichen Funkstadel

Mögen oder auch nicht?

3 min read
#isarTrend1 - Bayern im Blickfeld - bald sind Landtagswahlen - wir sorgen für gute Stimmung!

Hallo liebe Isarschwimmer und Freunde der Nacht,

im folgenden Bilderwechsel ein wagemutiger Felsenspringer, ein Jude, seine königliche Hoheit in Uniform, ein Showmaster und zwei bellende Girls – so ist das bei Isartrend !

#isarTrend1 – zur Erhellung:

  1. Milch ist gesund – Jessi und Pessi – die netten Mädels versuchen das darzustellen.
  2. Sport ist gesund und wer sich traut, springt wagemutig vom Felsen in das Meer, Applaus ist gesichert.
  3. Noch wettert er gegen Hubsi A. – Fakten werden geschaffen, alles lange her, aber jeder labert mit, so auch der Jude Josef Schuster!

    Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, kritisierte Aiwanger am Freitagabend im ZDF-„Heute Journal“ für dessen Umgang mit der Affäre. Bezogen auf Aiwangers öffentliche Entschuldigung sagte Schuster, er finde es problematisch, „dass direkt in einem Atemzug mit dieser Entschuldigung wieder das Thema kommt, dass er das Ganze als eine Kampagne gegen sich sieht“.

  4.  Ausgang, dann bitte nur in Uniform, im Bilde S.K.H. (Anmerkung “Seine Königliche Hoheit”, “von Bayern”, erkennbar am Staatswappen.Die einzelnen heraldischen Elemente des “großen bayerischen Staatswappens” haben folgende Bedeutung:Der goldene Löwe
    im schwarzen Feld war ursprünglich das Symbol der Pfalzgrafen bei Rhein. Nach der Belehnung des bayerischen Herzogs Ludwig im Jahre 1214 mit der Pfalzgrafschaft diente es jahrhundertelang als gemeinsames Kennzeichen der altbayerischen und pfälzischen Wittelsbacher. Heute steht der aufgerichtete, goldene und rotbewehrte Pfälzer Löwe im linken oberen Feld für den Regierungsbezirk Oberpfalz.

    Der “Fränkische Rechen”
    Das zweite Feld ist von Rot und Weiß (Silber) mit drei aus dem Weiß aufsteigenden Spitzen geteilt. Dieser “Rechen” erschien um 1350 als Wappen einiger Orte des Hochstifts Würzburg und seit 1410 auch in den Siegeln der Fürstbischöfe. Heute steht der Fränkische Rechen für die Regierungsbezirke Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken.

    Der blaue Panther
    Links unten im dritten Feld zeigt sich ein aufgerichteter, blauer, goldbewehrter Panther (Pantier) auf weißem (silbernem) Grund. Ursprünglich wurde er im Wappen der in Niederbayern ansässigen Pfalzgrafen von Ortenburg geführt. Später übernahmen ihn die Wittelsbacher. Heute vertritt der blaue Panther die altbayerischen Regierungsbezirke Niederbayern und Oberbayern.

    Die drei schwarzen Löwen
    Im vierten Feld sind auf Gold drei übereinander angeordnete, herschauende, schwarze, rotbewehrte Löwen dargestellt. Sie sind dem alten Wappen der Hohenstaufen, der einstigen Herzöge von Schwaben, entnommen. Im Staatswappen repräsentieren diese drei Löwen den Regierungsbezirk Schwaben.

    Der weiß-blaue Herzschild
    ist in Weiß (Silber) und Blau schräg gerautet. Früher das Wappen der Grafen von Bogen, wurde er 1242 von den Wittelsbachern als Stammwappen übernommen. Die weiß-blauen Rauten gelten heute als bayerisches Wahrzeichen und werden auch offiziell als “Kleines Staatswappen” verwendet.

    Die Volkskrone
    auf dem gevierten Schild mit dem Herzschild in der Mitte besteht aus einem mit Steinen geschmückten goldenen Reifen, der mit fünf ornamentalen Blättern besetzt ist. Die Volkskrone, die sich erstmals im Wappen von 1923 findet, bezeichnet nach dem Wegfall der Königskrone die Volkssouveränität.

    Die schildhaltenden Löwen
    Die beiden schildhaltenden Löwen setzen eine Tradition aus dem 14. Jahrhundert fort.

     

    Noch wartet S.K.H. auf die Beantwortung der 500 Fragen, diese gerichtet an Hubsi A. – es handelt sich bei dieser Person um einen berüchtigten Schulranzenträger – der unglaubliche Popularität kurz vor der bayerischen Landtagswahl erlangt, weil er im Blickfeld der gesamten Bundesrepublik Deutschland hervorgehoben wurde …

     

  5. Gute Nacht, entweder man mag ihn oder man mag ihn nicht: der Pausenclown in der Nacht im öffentlich-rechtlichen, Themen in der Freitagsnacht am 1. September waren das Gold (es zieht alles Übel an!), Hubsi und das Flugblatt (siehe auch Ziffer 3, Foto des Juden) und ein Bekenntnis (anhand von Würstchen) zu Deutschland unser Vaterland oder so ähnlich!
  6. “Bell für mich” – die Aufforderung an zwei junge und nette Girlies, was werden sie tun? Werden sie freudigst bellen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

#isartrend1 – Bayerisches Staatswappen, schnell erklärt und den restlichen Inhalt schnell vermanscht
Dieser Artikel “Mögen oder auch nicht” wurde in das vermanschte Skandalverzeichnis integriert!

Leave a Reply

© MMXXIV IAT - International Alpha Team. | Newsphere by AF themes.